Sonntag, 26. Februar 2017

Mein "Stück vom Glück"


Glück...
was ist das?
Eigentlich definiert das jeder anders.

Das Gehirn setzt Botenstoffe wie Endorphine, Oxitocin etc.
bei unterschiedlichen Aktivitäten frei.
(frei übersetzt aus WIKIPEDIA!)
Sei es der 1. Löffel eines frischen Tiramisu´s,


die geschaffte Laufrunde mit neuer Bestzeit

oder auch die wohl schönste Sache der Welt, die
2 Meschen miteinander "machen" können ;-)
Sorry, ohne Foto hihih....


"Glücklichsein" 
=
Erleichterung.
Zufriedenheit.
Vorfreude.
Dankbarkeit...
dass man selbst und die Liebsten GESUND sind.


Glück bedeutet auch nicht IMMER das selbe.
Ich kann mich an den ersten feinen Knospen und
Blüten des Frühlings erfreuen...


und Tage später an den Regen, den der Garten braucht!

So ist das "Stück vom Glück" für jeden etwas anders.
Das können auch Gedanken sein, die einem einen
"Moment des Glücks" ins Herz zaubern...:
die tröstende Umarmung der Oma, wenn man sich die Knie aufgeschlagen hat,
den Adrenalinschub, wenn man aus Nachbars Garten Äpfel geklaut hat,
ein Lied, das man mit der ersten großen Liebe verbindet...!

Dieses Stück vom Glück brauchen wir doch ALLE!
Denn niemand ist "dauerglücklich" und so brauchen wir
einfach diese kleinen "Glücklichmacher":

Diese "SchockoladenkuchenaufderZungezergehenlassen",

diese  zum ersten Mal nach dem Winter "nackigeZeheninsGrashalten"

und diese "inWollsockenundunförmigemPyjamaaufderCouchflacken"

-Momente!

Ich kann Euch gar nicht so genau sagen, was mein
"Stück vom Glück" ist.
Denn es ist ein bisschen von allem...
heute die selbstgestrickten Handschuhe meiner Oma...
morgen die Umarmung meines Sohnes


und nächste Woche die ersten Tulpen,
die ich mir auf den Esstisch stelle!

Aber eines kann ich Euch sagen und ich bin mir sicher,
 dass Ihr alle derselben Meinung seit:
Diese Glücksmomente machen doch das Leben lebenswert!
Dieses "Stück vom Glück" brauchen wir wie die Luft zum Atmen.


So, nun fragt Ihr Euch wahrscheinlich:
warum schreibt sie heute so viel und zeigt uns
nichts Kreatives?
Ich wurde angeschrieben und gebeten,
einen Beitrag zum Thema
"Mein Stück vom Glück" zu schreiben.
Da gibt es sogar einen Gewinn der von  Lottoland gesponsert wird.
Schreiben ist ja kein Problem für mich!
Schreiben kann ich seitenweise!
Aber dieses Thema war dann doch ein 
wie soll ich sagen- gar nicht so einfaches.
Denn ich hätte mich um Kopf und Kragen in Beispiele
verschreiben können- ohne Probleme.
Aber wirklich etwas dabei gesagt hätte ich nicht.

Ich hoffe, mit diesem Blogbeitrag konnte ich dem oder der einen
oder anderen von Euch ein Lächeln ins Gesicht zaubern,
das reicht mir...das ist ja auch eine Art vom
"Stück vom Glück",
und noch dazu eine sehr schöne!

Ich wünsch Euch einen feinen Sonntag inklusive dem
"Stück vom Glück"!

Alles Liebe
Bettina

Sonntag, 12. Februar 2017

Zum 85-er!


Einen guten Sonntag-Morgen wünsch ich Euch!

Na, ausgeschlafen und schon auf der Piste!
Oder noch im "Pischie" auf der Couch frühstücken?

Ende Januar feierte die Tante meiner Mama Ihren 85. Geburtstag.


Sie ist eine Klosterfrau, schon seit fast 70 Jahren!
Eine sehr kreative und handwerklich begabte noch dazu.
Da sie Blumen über alles liebt mussten natürlich auch
welche mit auf die Karte.


Ich mag die Größe der Blüten total gerne, man kann so viel damit machen.

In den Farben Calypso, Farngrün und Olivgrün habe ich
einen Kranz gestempelt, geschnipstelt und ausgestanzt.


Das passende Band in Calypso dazu und fertig.

Ich wünsche Euch einen entspannten und einfach herrlichen Sonntag!
Danke für´s Vorbeischauen!

Alles Liebe!
Bettina

PS; so eine ähnliche Karte habe ich mal auf Pinterrest gesehen, leider weiß ich
nicht mehr, wer sie gepinnt hat. Sollte sich jemand angesprochen fühlen:
bitte melden, damit ich sie verlinken kann! DANKE!

Mittwoch, 8. Februar 2017

Schnelle LeckerschmeckerNachspeise


Guten Morgen zur Wochenmitte!

Heute gibt es mal wieder was gebackenes...
die wohl schnellste und dabei ultraleckerste Früchtewähe!

Wähe? Ja, sowas gibts, hat nichts mit "Geburtswehen" zu tun.
Das ist ein Schweizer Ausdruck für Quiche oder Tarte.
Üblicherweise gibts die Wähe am Freitag.
Belegt werden kann sie natürlich mit allem,
ob süss oder eher deftig.
Diverses Obst als auch Zwiebeln, Speck oder Spinat.
Eine leckerer wie die andere! 
Aber nun zur heutigen Apfelwähe...:


Man nehme einen Fertigteig. Ursprünglich gehört natürlich ein
Mürbteig, aber ich hatte keinen und selber machen...
naja, dann wäre es nicht die schnelle Variante!
So habe ich es mit Blätterteig probiert und ....
es schmeckt genau so gut.

Also den Teig sofern er nicht schon rund für die 
Wähen-/Tarte-/Qicheform ist, zurechtschneiden.
Mehrfach mit einer Gabel einstechen. Dann den Boden mit
gemahlenen Nüssen bedecken, nicht zu viel!
Dann kommen 3-4 säuerliche Äpfel, die vorher natürlich mit 
der "Rösti-Raffel" geraffelt werden, auf den Teig. 
Man kann sie auch in feine Spalten schneiden, ich mag´s
lieber "geraffelt". Die Äpfel werden mit 1-2 EL Zucker, einer guten
Prise Zimt und ein wenig frisch gepressten Zitronensaft vermengt.
Dann kommen sie auf den Teig und ab ins Rohr, bei 200° für 10min.
In der Zwischenzeit lässt sich schon mal das Gröbste aufräumen und der
Guss zubereiten. Hierfür braucht ihr ca. 4dl Milch, 2-3EL Zucker und
ein Päckchen Vanillepuddingpulver. Alles gut verrühren und über 
die Äpfel verteilen. Nochmal für ca. 20-30 min in den Ofen.
FERTISCH!!!

Wer es nicht erwarten kann, die Apfelwähe ist lauwarm ebenso ein Genus


Für die Feinschmecker unter Euch:
einen großen Klecks Zimt-Zucker-Sahne rundet das ganze 
himmlisch ab!!!


So dann wünsch´ich Euch noch einen stressfreien Mittwoch!

Alles Liebe!
Bettina

Sonntag, 5. Februar 2017

Zum 50-er mit Verspätung


Guten Morgen am Sonntag!

Seit Ihr alle wach?
Gesund?
Fit?

Die Karte, die ich Euch heute zum Sonntagspost zeige,
durfte ich letzte Woche werkeln. Eine Arbeitskollegin
hatte sie bestellt. Sie war zur Feier leider verhindert und
möchte die "junge" Frau nun im Nachhinein besuchen.


Das Geburtstagskind - so hab ich mir sagen lassen-
renoviert alles, was ihr in die Hände kommt!
Streicht alles neu und macht aus jedem
noch so altem oder unscheinbaren Möbelstück
ein liebevolles Einzelstück.


Da bot sich die Holztüre aus dem Set "Schlüssel zum Glück" doch prima an.
Die KLECKEREI und die Pinselstriche sind aus dem Set
" Work of Art". Gestempelt wurde wieder in Wildleder und
zarter Pflaume! Die beiden Farmen harmonieren doch hervorragend!

Dann wünsche ich Euch noch einen gemütlichen Sonntag!

Alles Liebe
Bettina

Donnerstag, 2. Februar 2017

Happy Birthday liebe Birgit


Guten Morgen!

Heute feiert die liebe Birgit Ihren Geburtstag!

Diese Karte hat sich zu Ihr auf dem Weg gemacht!
(Und wie ich gehört habe, ist sie zu früh angekommen
und die Besagte konnte es nicht erwarten und hat sie
gleich aufgemacht! Wie die Kleinen...tztztz;-) )


In den Farben "zarte  Pflaume" und "Wildleder" wurde gestempelt...


...der Schmetterling in goldenem Kleid ausgestanzt.
Ich zieh´immer die oberste Schicht des Papiers ab,
dann lässt er sich nachher besser auslösen.


Auch auf diesem Wege alles erdenklich Gute liebe Birgit! 
Einen traumhaften Tag!
Einen Berg Geschenke!
Eine große Portion Glück für das neue Lebensjahr!
Vor allem wünsche ich dir Gesundheit, Gesundheit und nochmal GESUNDHEIT!

Euch da draußen einen feinen, stressfreien Tag!
Bald ist diese Woche auch schon geschafft!
Danke für´s Vorbeischauen...

Alles Liebe
Bettina

Über mich

Seitenaufrufe

Suche

Meine Blog-Liste

Powered by Blogger.